dimagb.de

.: Home  .: Inhaltsverzeichnis Bereich: Bauphysik  .: Suchen

DIMaGB ist Teil der Exportinitiative Energieeffizienz

.: richtigbauen.de   .: richtigsanieren.de   .: schimmelpilz-sanieren.de

► Das ist eine Archivseite. Achten Sie auf das jeweilige Datum der einzelnen Artikel. ◄

Infotipp:
:: Artikel im Download
bei
richtigbauen.de
:: Bauphysik

:: Energie
:: Gutachten
:: Wärmedämmung
bei richtigsanieren.de
:: Bautechnik

:: Praxisbeispiele
:: Wärmedämmung
bei schimmelpilz-sanieren.de

:: Bautechnik & Bauphysik, Grundsätze und Regeln zur Vermeidung von Schimmelpilz
:: Lösungen, Vorschläge für Prävention und Beseitigung

:: Schimmelpilz Praxis: Beispiele und Fälle

:: Wärmedämmung und Schimmel

 

  


Vorsicht! Hier bekommen Sie Material geboten, dass eventuell Ihr Vorstellungsvermögen bzw. Ihre Bereitschaft zu glauben übersteigt, das mit Sicherheit wenig publiziert wird, das Denkprozesse auslöst. Sie müssen nichts glauben, wenn Sie es so wollen. Denken Sie einfach nur darüber nach - das genügt. Wenn Ihnen jedoch alles zu viel wird - hier sehen Sie ja, wie man reagieren kann.

Bauphysik
Wärme, Schall, Feuchte, Energie, Strahlung, Forschung
aber auch Politik, Nepp und Abzocke, Umweltphysik,
insbesondere irre geleitete Bau- und Umweltpolitik u. -praxis

Die Seiten:

:: Geht die Wärmedämmung in die falsche Richtung?

:: Bereich Bauphysik: Das Lichtenfelser Experiment.
:: Bauphysik für jedermann
:: Vom Dämmen und Speichern
:: Der Irrtum der DIN 4108 - Wärmeschutz, Feuchteschutz
:: Wohnungsbaubestand und Wärmeschutz - Kritisches zur EnEV
:: Wärmestrahlung, Strahlungswärme

Die Themen:

Und nun aus der Rubrik:
Sachverstand und wissenschaftliche Betrachtung vs. Humbug, Quacksalberei, Lobbyismus
oder:
Manchmal genügt auch gesunder Menschenverstand

Entweder man muss sich auflehnen,
oder man macht sich mitschuldig.

Ignazio Silone,
italienischer Schriftsteller

(1900-1978)
Ein Fachmann ist ein Mann,
der einige der größten Fehler kennt,
die man in dem betreffenden Fach machen kann,
und sie deshalb zu vermeiden versteht.

Werner Heisenberg, deutscher Physiker (1901 - 1976)

Die Reihenfolge der Beiträge und Autoren ist ohne jede Wertung. Jeder Autor hat einen Namen, Anschrift, Kontaktangaben. Auf diesen Seiten wird nicht anonym gesudelt. Nichts für Wiederkäuer und Nachbeter; Vorsicht: regt zum [Nach]denken an! Was Sie davon glauben und übernehmen, überlasse ich ganz allein Ihnen.

Autoren (alphabetisch, ohne Titel):

Prof. Dr.-Ing. habil. Claus Meier , Architekt SRL, BayAK , Nürnberg
Ich zolle seinem Schaffen meine Hochachtung und ich kann Ihnen sehr empfehlen, sich mit
seinen Aufsätzen zu befassen. Stets nach dem Motto: mit- und nachdenken erwünscht.

Ein Dorn im Auge vieler U-Wert-Propheten und Dämmwahnbefürworter ist Architekt Konrad Fischer. Der versteht was von Denkmalpflege und auf seiner Homepage lernen Sie mal was anderes kennen als EnEV-Nachbeterei. Manchmal recht deftig im Ausdruck - aber dafür begreifen´ s dann auch viele (manche natürlich nie).

Einen starken praktischen Bezug mit gemessenen Werten als Grundlage
(Stichwort: Dietikon) liefert der Schweizer Architekt Paul Bossert.
Namhafte Leute haben sich bereits zu Wort gemeldet.

Mit praktischen Anwendungen der Bauphysik befasst sich
Hr. Ernst Vill, Gutachter und Baubiologe:


Dipl.-Phys. Rainer Bolle betreibt ein Ingenieur- und Sachverständigenbüro und er ist Lehrbeauftragter für  Bauphysik an der Hochschule Bremen. Mit Sachverstand und Sachlichkeit geht er gegen pseudo- wissenschaftliche Quacksalberei an.

Auf dieser Seite möchte ich Ihnen einige interessante Überlegungen von Hr. Peter Sachs vorstellen, die etwas abseits der Schulphysik, respektive der öffentlichen Lehrmeinung, liegen. Vielleicht liegt hier der Weg zu den Antworten, zumindest zum großen Teil. Ich finde die Denkansätze (Quantenmechanik) es wert, dass sie einem großen Kreis zugänglich gemacht werden.

Weitere kritische Stimmen zur EnEV:

Um die Beiträge im Zusammenhang zu sehen und besser zu verstehen, muss man einige Grundkenntnisse zum Wetter und zum Klima haben - oder sich vermitteln lassen. Die Bauphysik ist mit der Umweltphysik eng verflochten.

Wir alle können vom Wetter lernen. Es schenkt der Kritik keine Aufmerksamkeit.
Anonym

Ich danke Hr. Dr. phil. Dipl.-Met. Wolfgang Thüne für die freundliche Unterstützung.
Viele kennen ihn noch als "Wetterfrosch" beim ZDF.

Ebenso mit Irrtümern der Klimatologie befasst sich
Hr. Dipl.-Ing. Heinz Thieme. Hier eine Auswahl:

Bereits 1983 hat Dr. rer. nat. Heinz Hug herausgefunden: Eine feststellbare globale Erwärmung durch eine Erhöhung der Infrarot-Absorption für die 15 µm-Bande um 0,17% bei CO2-Verdoppelung ist nicht zu erwarten. Warum das so ist, lesen Sie hier:

Eine hervorragende Ergänzung stellt der Beitrag von Dr. Alfons Baier dar.
Umfassend und anschaulich werden hier mehrere Faktoren untersucht und
es wird ein Ausflug in die Erdgeschichte unternommen.

Das Wort Ökologie - oder Haushaltswissen - kann im übertragenen Sinne mit "Wissen vom Ganzen einschließlich des Wissens um die Zusammenhänge" übersetzt werden. Aus dieser Übersetzung ergibt sich sofort, dass der Zusatz "ökologisch" zu einem Wort nichts anderes als eine spezielle Verfahrensform, eine besondere Betrachtungsweise oder Denkhaltung anzeigt, die für die Befassung mit der Beschaffenheit des Landes als Ganzes eine unbedingte Voraussetzung, d. h. selbstverständlich ist.
Hiermit befasst sich Dr. Dr. K. Marquardt  vom Institut für Wirtschaftsökologie, Jagdschloss Hirschbrunn, 86736 Dornstadt.

Eine unglaublich umfangreiche Datensammlung (Links zu Beiträgen) habe ich auf einer Physik-Seite gefunden. P. Krahmer befasst sich mit dem Thema Klimaerwärmung und andere Katastrophen seit April 2001. Viele Seiten sind aus USA und anderen englischsprachigen Ländern, aber selbst die inländischen sind dermaßen umfangreich, dass Sie sich stundenlang mit dem Thema befassen können. Ohne Suchen: die relevanten Links habe ich gleich aufgeführt.

Kohlendioxid und Klima heißt ein Vortrag vor Old Table Freiburg am 21.02.2002 von
Dipl.-Phys. Alvo v. Alvensleben. Die revidierte Fassung vom März 2002 können Sie hier im Infobereich lesen. Der Vortrag ist unerhört komplex, faktenreich und sachlich gehalten - und so, dass ihm inhaltlich jeder folgen kann. Es geht um den Treibhauseffekt, falsche Klimamodelle und Hochrechnungen der IPCC, die Schwankungen des CO2 in der Erdgeschichte und dessen positive Wirkungen. Auch hier eine gute Literatursammlung und Linkverweise zu über 100 Quellen.

Dipl.-Ing. Peter Dietze, Jahrgang 1941, Studium im Fachbereich Elektrotechnik/Regelungstechnik an der TH Darmstadt, ist ehemaliger Siemens-Mitarbeiter aus dem Bereich Energieverteilung. Er befasst sich seit 1987 privat und unabhängig mit der wissenschaftlichen Analyse von Klima- und Kohlenstoffmodellen. Auch im Internet finden sich zahlreiche seiner kritischen Beiträge.
Einen Ausschnitt präsentiere ich Ihnen hier im Infobereich.

CO2-Betrug heißt die Internet-Seite von Johannes Maas. Die hin und wieder anklingende Polemik wird Sie nicht davon abhalten, sich mit den gut recherchierten und verständlich vorgetragenen Fakten auseinander zu setzen.

Aus der Sicht des Biologen befasst sich E.G. Beck mit Umweltfragen.

Mit klarem Blick und wachem Verstand befasst sich eine hochinteressante Internetseite u. a. auch mit Umweltthemen und der damit verbundenen Abzocke: www.konservativ.de. Einige Artikel habe ich hier für Sie zusammengestellt. Vielen Dank an Horst Schilling von der Arbeitsgemeinschaft Internet (PC-AG), Politische Bildung und Information.

weitere Autoren:

Michael Limburg
Offener Brief an Professor Rahmstorf (03.2004)

Auch DIMaGB befasst sich mit den Themen Bauphysik und Umweltphysik, bemüht populär- wissenschaftlich, gut recherchiert, mit Fakten unterlegt und mit Kritik bewusstem Anspruch:

und einige Beiträge mit Fakten zusammengetragen:

Zahlen, Fakten, Daten, Statistik